zur Starseite zur Seitennavigation Mobilnummer anrufen Mail senden Facbook-Profil
Prima Schiffe
Durchstöbern Sie unsere Reiseberichte

Unsere Reise auf dem Mittelmeer + MSC Orchestra

Vom 30.08.2018 bis 10.09.2018 schipperten wir über das westliche Mittelmeer.

Genaue Anlegestellen waren: 1.Tag Warnemünde (Deutschland), 2. Tag Göteborg (Schweden), 3. Tag  Auf See, 4. Tag Rotterdam (Holland), 5. Tag Dover (Großbritannien), 6. Tag Auf See, 7. Tag  La Coruna (Spanien), 8. Tag Lissabon (Portugal), 9. Tag Gibraltar, 10. Tag Auf See, 11.Tag Barcelona (Spanien) und endete in Genua (Italien).

Anreise:

Wir Fuhren mit dem Taxi nach Chemnitz und wurden direkt von dort pünktlich vom MSC Bus abgeholt. Auf der Bus Reise wurden wir bestens mit Getränken und Speisen zu günstigen Preisen versorgt. Regelmäßige Pausen wurden gemacht um sich die Beine zu vertreten. Nach der Ankunft in Warnemünde wurden wir informiert wann und wo wir an Bord des Schiffes kommen. Unser Gepäck wurde direkt vom Bus ins Schiff gebracht. Also keine Schlepperein.

Vor dem Betreten des Schiffes wurde ein Foto gemacht welches dann beim ein scannen der eigenen Bordkarte erschien. Jeder Passagier hat eine eigene, dort befinden sich wichtige Daten wie das Restaurant , Kabinennummer und auch welche Art Getränkepaket. Diese ist immer mit zu führen, ohne kommt man nicht von und an Bord. Diese nutzt man auch zum bezahlen in den Shops, da diese kein Bargeld annehmen.

An Bord des Schiffes befanden sich dann unsere Koffer direkt vor unserer Kabine. Diese bezogen wir erst ein mal. Die Orchestra ist nun nicht mehr das jüngste Schiff der MSC daher fanden wir leider auch kleine Macken in der Kabine. Die Möbel hatten schon kleine Abnutzungserscheinungen und die Matratzen waren auch nicht mehr die neuesten. Ansonsten von der Sauberkeit und Hygiene alles Top in Ordnung. Als erstes erkundeten wir das Schiff mit den vielen Bars und Restaurants. Die Disco auf dem obersten Deck und viele andere Räume des Schiffes. Am späten Nachmittag fand dann eine Rettungsübung statt an dem alle an Bord teilnehmen mussten. Nach dem Abendessen schifften wir aus dem Hafen aus. Geniale Stimmung.

Auf dem Schiff gibt das Deck 13 wo sich das Selbstbedienungs Restaurant befindet. Hier kann man rund um die Uhr essen gehen. Reichlich Auswahl zu den Hauptmahlzeiten ist garantiert, sowie viel Obst und Gemüse.

Jeder Passagier bekommt dazu noch seinen eigenen Tischplatz im Schiffs eigenen Restaurant. Vorher muss aber festgelegt werden zu welcher Tischzeit man essen gehen möchte. Dies gilt aber nur für das Abendessen (kein Buffet).Hier bekommt man täglich ein 3 Gänge Menü. Frühstück und Mittag bekommt man dort ebenfalls serviert oder man lässt es sich am Buffet schmecken welches dort auch serviert wird. Das Essen ist auch hier abwechslungsreich und ausgewogen.

In den Bars gibt es auch die verschiedensten Cocktails, Biere, Weine und andere alkoholische und auch alkoholfreie Getränke. Die Kellner hier auch alle sehr freundlich und auch witzig. Also quasi den ganzen Tag essen und trinken.

An jedem Hafen an dem wir anlegten konnte man natürlich auch an Land gehen. Es wurden direkt von MSC Bus Reisen und Ausflüge an Land angeboten die man extra bezahlen musste. Diese mussten vorher gebucht werden bzw. rechtzeitig auf dem Schiff angemeldet werden.

Natürlich konnte man auch auf eigene Faust ans Land gehen. Direkt am Hafen standen Shuttel Busse bereit mit denen man in die Stadt gebracht wurde und wieder zum Schiff zurück. So das man auch wieder pünktlich an Bord des Schiffes kam. Man konnte individuell von Bord gehen und natürlich auch wieder an Bord. Die Shuttel Busse fuhren meist aller halben Stunden, musste aber auch extra bezahlt werden.

In den Städten selber gab es viele Möglichkeiten für Touristen ob es eine Stadtrundfahrt oder Besuche in Museen, Sehenswürdigkeiten , Flohmärkte oder auch ein Spaziergang am Strand war.  Also alles in allem gab es für jeden etwas zu sehen. Hier ein großes Lob an MSC für die Organisation. Die Ausflüge waren sehr schön wir konnten einiges sehen und erleben, allerdings auch etwas anstrengend.

An den Tagen an denen man auf See ist kann man auch auf dem Schiff einiges erleben. Täglich werden an Bord Sport und Spiel angeboten, bei schönem Wetter auch oben an Deck. Die Animateure sorgen für gute Laune und Spaß. Auch im Theater kann man sich täglich beeindrucken lassen. Verschiedenste Themenabende mit Musik , Tanz und Show Einlagen bekommt man dort zu sehen. Natürlich kann man sich auch entspannen im Spa Bereich des Schiffes mit Sauna und Massage. Aber auch ein Friseur und einige Shops befinden sich an Bord.  Auch für die sportlichen unter uns ist gesorgt. Diese können sich ordentlich im Fitness Bereich des Schiffes aus powern. Oder sich einfach bei schönen Wetter an Deck legen und bräunen oder auch die Pools an Deck nutzen.

Täglich bekommt man eine Zeitung über das Schiff und deren Tagesprogramme und Angebote auf die Kabine gebracht. So ist man täglich über alles wichtige informiert. 

Der Zimmerservice kommt Vormittag und am Abend um das Zimmer zu säubern und die Betten fertig zu machen.

Das Personal bzw. die Crew des Schiffes sind immer sehr freundlich und höflich gewesen. Nur leider sehr wenig deutschsprachiges Personal.

Abreise: Am Abend vor der Ankunft im Hafen sollten die Koffer fertig gepackt vor der Kabine stehen. Dazu gab es direkt von MSC eine farbig gekennzeichnete Kofferanhänger. Am Abreise Tag musste bis 9:00 die Kabine geräumt sein. Die Passagiere wurden dann in Gruppen (der Farbe der Kofferanhänger)  von Bord gelassen. Am Hafen warteten dann die Koffer nach Farbe geordnet.

Dort fuhren wir dann wieder mit einem Bus von MSC Richtung Heimat. Ohne Lange Wartezeiten ging alles Reibungslos über die Bühne. 

Alles in allem ein schöner Urlaub.

Einen Tipp zum Schluss…ein Getränkepaket lohnt sich in jedem Fall, da auf dem Schiff alles etwas teuer ist. Ausgenommen Zigaretten, die sind sehr günstig.

Zurück

Seitennavigation
Reisebreichte
zum Seitenanfang
Reisebüro Landgraf
Bahnhofstrasse 13
09322 Penig
Telefon: +49 37381 97 20
Mobil: +49 37381 97 21
E-Mail: info@primaschiffe.de

Unsere Reise auf dem Mittelmeer + MSC Orchestra

Vom 30.08.2018 bis 10.09.2018 schipperten wir über das westliche Mittelmeer.

Genaue Anlegestellen waren: 1.Tag Warnemünde (Deutschland), 2. Tag Göteborg (Schweden), 3. Tag  Auf See, 4. Tag Rotterdam (Holland), 5. Tag Dover (Großbritannien), 6. Tag Auf See, 7. Tag  La Coruna (Spanien), 8. Tag Lissabon (Portugal), 9. Tag Gibraltar, 10. Tag Auf See, 11.Tag Barcelona (Spanien) und endete in Genua (Italien).

Anreise:

Wir Fuhren mit dem Taxi nach Chemnitz und wurden direkt von dort pünktlich vom MSC Bus abgeholt. Auf der Bus Reise wurden wir bestens mit Getränken und Speisen zu günstigen Preisen versorgt. Regelmäßige Pausen wurden gemacht um sich die Beine zu vertreten. Nach der Ankunft in Warnemünde wurden wir informiert wann und wo wir an Bord des Schiffes kommen. Unser Gepäck wurde direkt vom Bus ins Schiff gebracht. Also keine Schlepperein.

Vor dem Betreten des Schiffes wurde ein Foto gemacht welches dann beim ein scannen der eigenen Bordkarte erschien. Jeder Passagier hat eine eigene, dort befinden sich wichtige Daten wie das Restaurant , Kabinennummer und auch welche Art Getränkepaket. Diese ist immer mit zu führen, ohne kommt man nicht von und an Bord. Diese nutzt man auch zum bezahlen in den Shops, da diese kein Bargeld annehmen.

An Bord des Schiffes befanden sich dann unsere Koffer direkt vor unserer Kabine. Diese bezogen wir erst ein mal. Die Orchestra ist nun nicht mehr das jüngste Schiff der MSC daher fanden wir leider auch kleine Macken in der Kabine. Die Möbel hatten schon kleine Abnutzungserscheinungen und die Matratzen waren auch nicht mehr die neuesten. Ansonsten von der Sauberkeit und Hygiene alles Top in Ordnung. Als erstes erkundeten wir das Schiff mit den vielen Bars und Restaurants. Die Disco auf dem obersten Deck und viele andere Räume des Schiffes. Am späten Nachmittag fand dann eine Rettungsübung statt an dem alle an Bord teilnehmen mussten. Nach dem Abendessen schifften wir aus dem Hafen aus. Geniale Stimmung.

Auf dem Schiff gibt das Deck 13 wo sich das Selbstbedienungs Restaurant befindet. Hier kann man rund um die Uhr essen gehen. Reichlich Auswahl zu den Hauptmahlzeiten ist garantiert, sowie viel Obst und Gemüse.

Jeder Passagier bekommt dazu noch seinen eigenen Tischplatz im Schiffs eigenen Restaurant. Vorher muss aber festgelegt werden zu welcher Tischzeit man essen gehen möchte. Dies gilt aber nur für das Abendessen (kein Buffet).Hier bekommt man täglich ein 3 Gänge Menü. Frühstück und Mittag bekommt man dort ebenfalls serviert oder man lässt es sich am Buffet schmecken welches dort auch serviert wird. Das Essen ist auch hier abwechslungsreich und ausgewogen.

In den Bars gibt es auch die verschiedensten Cocktails, Biere, Weine und andere alkoholische und auch alkoholfreie Getränke. Die Kellner hier auch alle sehr freundlich und auch witzig. Also quasi den ganzen Tag essen und trinken.

An jedem Hafen an dem wir anlegten konnte man natürlich auch an Land gehen. Es wurden direkt von MSC Bus Reisen und Ausflüge an Land angeboten die man extra bezahlen musste. Diese mussten vorher gebucht werden bzw. rechtzeitig auf dem Schiff angemeldet werden.

Natürlich konnte man auch auf eigene Faust ans Land gehen. Direkt am Hafen standen Shuttel Busse bereit mit denen man in die Stadt gebracht wurde und wieder zum Schiff zurück. So das man auch wieder pünktlich an Bord des Schiffes kam. Man konnte individuell von Bord gehen und natürlich auch wieder an Bord. Die Shuttel Busse fuhren meist aller halben Stunden, musste aber auch extra bezahlt werden.

In den Städten selber gab es viele Möglichkeiten für Touristen ob es eine Stadtrundfahrt oder Besuche in Museen, Sehenswürdigkeiten , Flohmärkte oder auch ein Spaziergang am Strand war.  Also alles in allem gab es für jeden etwas zu sehen. Hier ein großes Lob an MSC für die Organisation. Die Ausflüge waren sehr schön wir konnten einiges sehen und erleben, allerdings auch etwas anstrengend.

An den Tagen an denen man auf See ist kann man auch auf dem Schiff einiges erleben. Täglich werden an Bord Sport und Spiel angeboten, bei schönem Wetter auch oben an Deck. Die Animateure sorgen für gute Laune und Spaß. Auch im Theater kann man sich täglich beeindrucken lassen. Verschiedenste Themenabende mit Musik , Tanz und Show Einlagen bekommt man dort zu sehen. Natürlich kann man sich auch entspannen im Spa Bereich des Schiffes mit Sauna und Massage. Aber auch ein Friseur und einige Shops befinden sich an Bord.  Auch für die sportlichen unter uns ist gesorgt. Diese können sich ordentlich im Fitness Bereich des Schiffes aus powern. Oder sich einfach bei schönen Wetter an Deck legen und bräunen oder auch die Pools an Deck nutzen.

Täglich bekommt man eine Zeitung über das Schiff und deren Tagesprogramme und Angebote auf die Kabine gebracht. So ist man täglich über alles wichtige informiert. 

Der Zimmerservice kommt Vormittag und am Abend um das Zimmer zu säubern und die Betten fertig zu machen.

Das Personal bzw. die Crew des Schiffes sind immer sehr freundlich und höflich gewesen. Nur leider sehr wenig deutschsprachiges Personal.

Abreise: Am Abend vor der Ankunft im Hafen sollten die Koffer fertig gepackt vor der Kabine stehen. Dazu gab es direkt von MSC eine farbig gekennzeichnete Kofferanhänger. Am Abreise Tag musste bis 9:00 die Kabine geräumt sein. Die Passagiere wurden dann in Gruppen (der Farbe der Kofferanhänger)  von Bord gelassen. Am Hafen warteten dann die Koffer nach Farbe geordnet.

Dort fuhren wir dann wieder mit einem Bus von MSC Richtung Heimat. Ohne Lange Wartezeiten ging alles Reibungslos über die Bühne. 

Alles in allem ein schöner Urlaub.

Einen Tipp zum Schluss…ein Getränkepaket lohnt sich in jedem Fall, da auf dem Schiff alles etwas teuer ist. Ausgenommen Zigaretten, die sind sehr günstig.


Quelle: https://primaschiffe.de/
Stand: 10.12.19 um 05:12 Uhr