zur Starseite zur Seitennavigation Mobilnummer anrufen Mail senden Facbook-Profil
Prima Schiffe
Durchstöbern Sie unsere Reiseberichte

Kreuzfahrt mit NCL – Norwegian Spirit Östliches Mittelmeer 19.8.18-30.8.18 Rom-Dubrovnik-Venedig-Koper-Split-Korfu-Olympia-Valletta-Rom

Reisebericht Kreuzfahrt mit Norwegian (NCL) Spirit Östliches Mittelmeer 19.8.18-30.8.18 Rom-Dubrovnik-Venedig-Koper-Split-Korfu-Olympia-Valletta-Rom Es war eine wirklich schöne Reise. Die Ziele waren super, immer Sonne und das Schiff lies auch keine Wünsche offen. Wir haben uns sehr wohl gefühlt!!! Wir sind mit dem Flieger ab Leipzig über Frankfurt nach Rom geflogen. Direkt an der Kofferausgabe wurden wir schon von einem NCL-Mitarbeiter empfangen. Von da ab ging es mit dem Bus zum Hafen. Hier ging das Boarding ganz einfach. Reiseunterlagen und Reisepass vorlegen, Foto für die Schlüsselkarte machen, Schlüsselkarte ausstellen und ab aufs Schiff. Der Empfang an Bord war sehr freundlich. Nach kurzem warten waren auch unsere Koffer vor der Kabine angekommen. 14.00Uhr war Treffen aller Passagiere auf Deck, wo die Sicherheitseinweisungen durchgeführt wurden…dies war etwas langwierig! Hier ein paar Tipps, die vor der Reise wichtig sind: – App zum Schiff „Nerwegian IConcierge“ aufs Handy laden…damit hat man ALLE Aktivitäten, Bars, Restaurants (für Tischbestellungen) immer dabei und für die Kostenkontrolle über sein Bordkonto. Funktioniert aber nur an Bord! – Landausflüge von zu Hause aus online buchen, erspart anstehen am Infoschalter – An Bord Karten für die Ausflüge am Schalter ausstellen lassen – Erkundigen nach der Landeswährung bzw. ob mit € bezahlt werden kann – Prüfen, ob man wirklich das Internetpaket benötigt…In jedem Hafen, beim Landgang oder selbst auf See in der Nähe von Land hat man Empfang! Allgemeine Hinweise für den Aufenthalt an Bord: – Die Sprache auf dem Schiff ist ENGLISCH, sollte man diese Sprache nicht beherrschen, ist es definitiv das falsche Schiff! – Abendessen im Menü Restaurant war sehr gut mit einer großen Auswahl und wechselnder Karte, Bedienung zuvorkommend und freundlich – in verschiedenen Bars wird Abends wechselnde Livemusik gespielt, oder man geht in die Vorstellung im Theater Tipp: erst Essen gehen und dann den Abend genießen – es gibt viele Restaurants, einige muss man zuvor reservieren (schon einige Tage vorher um sicher zu gehen die gewünschte Zeit zu bekommen), hierbei ist für jeden Geschmack etwas dabei (asiatische Restaurants, ein Italiener, ein Steakhaus, ein Franzose….) 19.8.18, pünktlich 17.00Uhr – Leinen los…wir stechen in See. 1.Tag: – Erholung auf See • es sind genügend Sonnenliegen vorhanden • da es ausreichend Bars, Restaurants und Buffets gibt, gab es keine Warteschlangen • Stimmung am Pool war super. • Abendessen im Buffetrestaurant war gut, jedoch sehr hektisch 2.Tag: -Dubrovnik • der gebuchte Landgang wurde von deutsch auf Englisch umgebucht • von Bord und wieder an Bord gehen war super organisiert und lief absolut stressfrei • Dubrovnik hat eine wunderschöne Altstadt, die man sich mit Führung ansehen sollte. • auch der Ausflug ins Hinterland, mit einem kleinen Snack und Weinverkostung in einem Weingut war super • anschließend waren wir dann noch im Hafen von Konavle….30min zur freien Verfügung PS. Eis schmeckt dort sehr lecker! • die Ausfahrt war sehenswert mit einer 180° Drehung auf der Stelle 3. Tag: -Venedig • perfekter Ausblick auf Venedig bei der Einfahrt • per Wassertaxi in die Innenstadt (Ausstieg wo man will) • wir haben die Stadt ohne Führung besichtigt, genügend Zeit, sehr viele schöne Geschäfte • 2 tägiger Aufenthalt 5. Tag: -Koper • Taxi oder ähnliches wird nicht benötigt, Altstadt zu Fuß erreichbar • schöne Altstadt, Museen; Sehenswürdigkeiten und der Aufstieg auf den Kirchturm sehr empfehlenswert 6. Tag: -Split • Ausflug zu einer archäologischen Ausgrabung und Erkundung einer mittelalterlichen Stadt (Stadtkern und Kirche) 7. Tag: -Korfu • wir haben die Altstadt selbstständig erkundet, da wir schon mehrfach auf der Insel Urlaub gemacht haben • die Altstadt ist sehr zu empfehlen, aber die Insel zu erkunden ist auch eine sehr gute Idee 8. Tag: -Olympia • Ausflug zur archäologischen Ausgrabung des antiken Olympia, Besuch des Museums, welches sehr viele interessante Ausstellungsstücke beherbergt 9. Tag: -Valetta • Ausflug „Drei Städte und eine Bootsfahrt“ • unter dem Namen haben wir uns etwas anderes vorgestellt, da zwei der drei Städte direkt in einander übergehen • danach fuhren wir mit einem kleinen Boot (je 6 Personen) eine halbe Stunde lang durch den Hafen von Valetta, was sehr schön war • zuletzt besuchten wir eine kleine Fischerstadt in deren Hafen viele bunte, von venezianischen Schiffen inspirierte Boote lagen und wir aßen eine Kleinigkeit (wobei das lokale Bier sehr zu empfehlen ist) Tag 10: Seetag Tag 11: -Ankunft in Rom •am Abend zuvor (bis Mitternacht) müssen die Koffer auf den Gang gestellt werden •der Gang von Bord ist sehr gut organisiert, die jeweils zugeteilte Farbe der Kofferbänder gibt an wann und wo man von Bord geht und da warten dann im Hafen Busse, die einen zum Flughafen bringen •falls der Flug sehr spät geht, kann man auch noch Ausflüge in Rom buchen

Zurück

Seitennavigation
Reisebreichte
zum Seitenanfang
Reisebüro Landgraf
Bahnhofstrasse 13
09322 Penig
Telefon: +49 37381 97 20
Mobil: +49 37381 97 21
E-Mail: info@primaschiffe.de

Kreuzfahrt mit NCL – Norwegian Spirit Östliches Mittelmeer 19.8.18-30.8.18 Rom-Dubrovnik-Venedig-Koper-Split-Korfu-Olympia-Valletta-Rom

Reisebericht Kreuzfahrt mit Norwegian (NCL) Spirit Östliches Mittelmeer 19.8.18-30.8.18 Rom-Dubrovnik-Venedig-Koper-Split-Korfu-Olympia-Valletta-Rom Es war eine wirklich schöne Reise. Die Ziele waren super, immer Sonne und das Schiff lies auch keine Wünsche offen. Wir haben uns sehr wohl gefühlt!!! Wir sind mit dem Flieger ab Leipzig über Frankfurt nach Rom geflogen. Direkt an der Kofferausgabe wurden wir schon von einem NCL-Mitarbeiter empfangen. Von da ab ging es mit dem Bus zum Hafen. Hier ging das Boarding ganz einfach. Reiseunterlagen und Reisepass vorlegen, Foto für die Schlüsselkarte machen, Schlüsselkarte ausstellen und ab aufs Schiff. Der Empfang an Bord war sehr freundlich. Nach kurzem warten waren auch unsere Koffer vor der Kabine angekommen. 14.00Uhr war Treffen aller Passagiere auf Deck, wo die Sicherheitseinweisungen durchgeführt wurden…dies war etwas langwierig! Hier ein paar Tipps, die vor der Reise wichtig sind: – App zum Schiff „Nerwegian IConcierge“ aufs Handy laden…damit hat man ALLE Aktivitäten, Bars, Restaurants (für Tischbestellungen) immer dabei und für die Kostenkontrolle über sein Bordkonto. Funktioniert aber nur an Bord! – Landausflüge von zu Hause aus online buchen, erspart anstehen am Infoschalter – An Bord Karten für die Ausflüge am Schalter ausstellen lassen – Erkundigen nach der Landeswährung bzw. ob mit € bezahlt werden kann – Prüfen, ob man wirklich das Internetpaket benötigt…In jedem Hafen, beim Landgang oder selbst auf See in der Nähe von Land hat man Empfang! Allgemeine Hinweise für den Aufenthalt an Bord: – Die Sprache auf dem Schiff ist ENGLISCH, sollte man diese Sprache nicht beherrschen, ist es definitiv das falsche Schiff! – Abendessen im Menü Restaurant war sehr gut mit einer großen Auswahl und wechselnder Karte, Bedienung zuvorkommend und freundlich – in verschiedenen Bars wird Abends wechselnde Livemusik gespielt, oder man geht in die Vorstellung im Theater Tipp: erst Essen gehen und dann den Abend genießen – es gibt viele Restaurants, einige muss man zuvor reservieren (schon einige Tage vorher um sicher zu gehen die gewünschte Zeit zu bekommen), hierbei ist für jeden Geschmack etwas dabei (asiatische Restaurants, ein Italiener, ein Steakhaus, ein Franzose….) 19.8.18, pünktlich 17.00Uhr – Leinen los…wir stechen in See. 1.Tag: – Erholung auf See • es sind genügend Sonnenliegen vorhanden • da es ausreichend Bars, Restaurants und Buffets gibt, gab es keine Warteschlangen • Stimmung am Pool war super. • Abendessen im Buffetrestaurant war gut, jedoch sehr hektisch 2.Tag: -Dubrovnik • der gebuchte Landgang wurde von deutsch auf Englisch umgebucht • von Bord und wieder an Bord gehen war super organisiert und lief absolut stressfrei • Dubrovnik hat eine wunderschöne Altstadt, die man sich mit Führung ansehen sollte. • auch der Ausflug ins Hinterland, mit einem kleinen Snack und Weinverkostung in einem Weingut war super • anschließend waren wir dann noch im Hafen von Konavle….30min zur freien Verfügung PS. Eis schmeckt dort sehr lecker! • die Ausfahrt war sehenswert mit einer 180° Drehung auf der Stelle 3. Tag: -Venedig • perfekter Ausblick auf Venedig bei der Einfahrt • per Wassertaxi in die Innenstadt (Ausstieg wo man will) • wir haben die Stadt ohne Führung besichtigt, genügend Zeit, sehr viele schöne Geschäfte • 2 tägiger Aufenthalt 5. Tag: -Koper • Taxi oder ähnliches wird nicht benötigt, Altstadt zu Fuß erreichbar • schöne Altstadt, Museen; Sehenswürdigkeiten und der Aufstieg auf den Kirchturm sehr empfehlenswert 6. Tag: -Split • Ausflug zu einer archäologischen Ausgrabung und Erkundung einer mittelalterlichen Stadt (Stadtkern und Kirche) 7. Tag: -Korfu • wir haben die Altstadt selbstständig erkundet, da wir schon mehrfach auf der Insel Urlaub gemacht haben • die Altstadt ist sehr zu empfehlen, aber die Insel zu erkunden ist auch eine sehr gute Idee 8. Tag: -Olympia • Ausflug zur archäologischen Ausgrabung des antiken Olympia, Besuch des Museums, welches sehr viele interessante Ausstellungsstücke beherbergt 9. Tag: -Valetta • Ausflug „Drei Städte und eine Bootsfahrt“ • unter dem Namen haben wir uns etwas anderes vorgestellt, da zwei der drei Städte direkt in einander übergehen • danach fuhren wir mit einem kleinen Boot (je 6 Personen) eine halbe Stunde lang durch den Hafen von Valetta, was sehr schön war • zuletzt besuchten wir eine kleine Fischerstadt in deren Hafen viele bunte, von venezianischen Schiffen inspirierte Boote lagen und wir aßen eine Kleinigkeit (wobei das lokale Bier sehr zu empfehlen ist) Tag 10: Seetag Tag 11: -Ankunft in Rom •am Abend zuvor (bis Mitternacht) müssen die Koffer auf den Gang gestellt werden •der Gang von Bord ist sehr gut organisiert, die jeweils zugeteilte Farbe der Kofferbänder gibt an wann und wo man von Bord geht und da warten dann im Hafen Busse, die einen zum Flughafen bringen •falls der Flug sehr spät geht, kann man auch noch Ausflüge in Rom buchen
Quelle: https://primaschiffe.de/
Stand: 25.11.20 um 04:11 Uhr