zur Starseite zur Seitennavigation Mobilnummer anrufen Mail senden Facbook-Profil
Prima Schiffe
Durchstöbern Sie unsere Reiseberichte

Costa Favolosa 21. – 28.10.2012 Auf dem Pfad der Historie wandeln. Reisebericht

20.10.12 Chemnitz

0600 der Wecker klingelt, die Nacht ist vorbei! Wir packen alles ein was noch nicht in den Koffern ist. 0630 die beiden anderen Familien stehen vor der Tür, es gibt noch einen Kaffee. 0650 das Taxi ist da, auf nach Chemnitz. In Chemnitz wartet dann auch schon der Transferbus nach Venedig. Ein 4 Sterne Bus von Schmetterling Reisen. Alles Super pünktlich und freundlich. Nächster Halt am H ermsdorfe r Kreuz. Wir sitzen schon im richtigen Bus. nach einer kurzen Pause geht’s weiter die A 9 nach Süden. Das wird ein länger Tag. Die Fahrt geht weiter durch Österreich über den Brenner nach Südtirol. Gegen 18 Uhr kommen wir in Affi in der Nähe von Garda im Hotel Garda an. Schneller Checkinn , das Hotel 3*, ist ordentlich und sauber. Die Zimmer einfach, aber OK für eine Nacht. Abends noch ein Essen inklusive, was ganz gut ist , aber etwas unkontrolliert ausgegeben wird. Die Preise an der Hotelbar sind bezahlbar. Aber das Bier aus dem Bus ist günstiger.

21.10.2012 in der Nähe von Garda

0700 klingelt der Wake UP call. Ziemlich früh aber wir müssen 0800 los zum Schiff . Wir wollen endlich aufs Schiff . Nach knapp 2 Stunden sind wir in Venedig. Der Hafen sieht erst mal nicht so toll aus , aber dann kommt das Schiff in Sicht. Gross und weiß liegt sie da , die Costa Favolosa , umringt von anderen Schiffen der MSC Flotte, RCL und Celebrity Cruises. die Koffer müssen wir selbst vom Bus zum Gepäckterminal bringen, was nur 20 Meter sind. Dann Terminal 107 zum Checkinn , was aber schnell geht weil wir über web Checkinn alles schon eingetragen haben. von da aus gehen auch Taxiboote in die Innenstadt von Venedig . Ab 13 Uhr ist Einschiffen, was relativ gut funktioniert, da wir alle Nummern bekommen haben und es nacheinander geht. dann betreten wir das Schiff!!! Sehr bunt, mit Glas und Spiegeln und Bildern. Italienisch! Erst mal zum Essen gehen und dann ab 13:30 konnten wir auf die Kabinen. Schön eingerichtet, hell und freundlich und unsere mit Balkon . 15:30 gabs dann alles wichtige in deutsch im Theater. Wir hatten die erste Sitzung im Restaurant Duca Di Borgogna gegen 18:30. Mit etwas schwierigkeiten starteten wir zum Abendessen. etwas laut, aber geschmacklich gut. An den Bars war danach sehr viel los. Mit unseren in Deutschland gebuchten Ultra Alles Inklusive waren wir gut bedient, fast alle Getränk e sind möglich.

22.10.2012 Bari Italien

11:30 – 14:30 spätes aufstehen ist nicht von Vorteil . das Frühstück ist sehr stressig und wir haben fast keinen Platz gefunden. Aber es gibt ja gleich Mittag. dann legen wir in Bari an.Vom schiff aus sieht Bari nicht sehr hübsch, aber die Innenstadt ist einen Ausflug Wert. Mann kann zu Fuß vom Schiff Aus gehen. Mittag dann im Duca DeOrleans, ein lecker Menü. Man muss zwar etwas zeit mitbringen, aber es ist ruhiger als im Buffet Restaurant .

23.10.2012 Olympia Griechenland

08:00 – 13:00 Der hafen von Olympia sieht so aus, wie man sich so etwas vorstellt. Felsige Bucht, Grün bewachsen mit ein paar häusern. Der Vorteil eines ausflugtages ist, wenn alle Busse weg sind, gehört das Schiff dir! Entspannt gehen wir gegen 9uhr zum Frühstück . Es ist richtig ruhig. Dann aufs Pooldeck hoch, das Wetter ist Super , noch 25grad. Entspannt 2stunden relaxen, bis zum essen. Nachmittag waren wir dann im Kinderclub, wo Nele (7) dann auch gerne mal reinwollte. Alles sehr schön gemacht und auch in deutsch. Für abends war dann Galadinner angesagt. Also rein ins Jackett und los. Der Kinderclub hatte eine einen separaten Galaabend, das war für uns relaxter. Leider war der Galaabend nicht weiter anders als die anderen Abende, außer Dresscode. Danach waren wir noch schön in der SpielHölle.

24.10.2012 Izmir Türkei.

08:00 – 14:30 Der Hafen von Izmir war leider nicht so schön wie ich mir das vorgestellt hatte. Eher eine Satelittenstadt, mit wenig Flair und Ausstrahlung . Als wir dann runter vom Schiff sind waren auch genügend Taxis da um uns in die Stadt zu bringen. Die Fahrer wollten zwar erst 10€ für ein Taxi, wir sind aber dann für 5€ Gefahren. Izmir hat einen sehr schönen großen Markt mit einer Menge Möglichkeiten zum shoppen. Aber nach 3stunden reicht es dann, zeit zur Rückkehr aufs Schiff . Noch einen leckeren Irish Coffee , etwas relaxen und schon wieder ESSEN.

25.10.2012 Istanbul Türkei.

07:30 – 18:30 Oh ja, so hatte ich den Hafen von Istanbul nicht mehr im Kopf. Sieht nicht sehr einladend aus, mit seinen ziemlich verkommenen, grauen Neubau Fassaden. Aber wir wollen ja das historische istanbul sehen. Wir gingen also von Bord und suchten uns ein Taxi, welches uns für ca.3h rumfahren sollte. blaue Moschee, Hagia Sophia und Topkapi Palast. Für 100€ wollten sie fahren und für 80€ sind sie dann. Im Nachhinein wäre es besser gewesen, nur bis zur blauen Moschee zu fahren, dann dort 1-2stunden alles anzusehen und dann mit einem anderen Taxi zum Taxim Platz. Beim nächsten mal. So hatten wir unser Taxi immer wieder. Was jedoch günstiger war als ein Ausflug. Diese 3 dicht nebeneinander liegende Sehenswürdigkeiten sind ein Muss in Istanbul . Danach ging es noch zur Shopping Meile und nach gut 3 stunden waren wir wieder am Hafen. Aber viele Geschäfte machen erst ab 13 Uhr auf, bitte daran denken.

26.10.2012 Erholung auf See.

Wer denkt an einen Seetag bekommt man keine liege auf der ausgebuchten Costa, der irrt. Alles sehr relaxt, wenn auch laut. Beim essen natürlich ganz schön voll. Aber das tolle Wetter und das Meer waren pure Erholung. Nachmittags haben wir noch das 4 D Kino getestet und es waren sehr witzige 20 Minuten. Dann noch ein wenig Sonne auf dem Balkon, wo sie auf der linken Seite noch Super schien und vorbereiten auf das 2. Galadinner.Das Gala Dinner war heute mit Sekt und Törtchen inkl. Wunderkerzen. Das essen dazwischen war auch sehr lecker.

27.10.2012 Dubrovnik Kroatien.

12:00 – 17:30 Als wir gegen Mittag in Dubrovnik ankamen , war es etwas neblig , aber warm. Schon im Hafen sieht man die schöne Architektur der alten Stadt. Mit dem Costa Shuttle oder dem Taxi kommt man ohne Probleme ins historische Stadtzentrum. Und das ist sehenswert. Schöne Cafes und Einkaufsmöglichkeiten. Gegen Abend dann wieder auf dem Schiff und das letzte mal Dinner. So schnell vergeht eine Woche. Vorm schlafengehen dann noch schnell die Koffer raus. Damit sie morgen vom Schiff gebracht werden.

28.10.2012 Venedig Rückreise.

Check Out ist für 09:30 Uhr geplant, Kabinen müssen bis 08:00 Uhr verlassen werden. Dann die Durchsage wägend des Frühstück . Wegen zu starken Wind ist der Hafen von venedig geschlossen! Wir dürfen wieder auf die Kabine zurück. Dann kam jede Stunde eine neue Durchsage , das der Hafen noch immer geschlossen ist. dann gabs erst mal Mittag und weiter warten. Aber wir waren an Bord und hatten zu essen und zu trinken und es war warm. Als dann 18:00 die Durchsage kam , die erste Sitzung zum essen könnte dann gehen, hatte wir schon Bedenken noch mal zu übernachten. Dann die Erlösung, der Hafen ist offen und wir legten gegen 22:00 Uhr an. Etwas chaotisch ging es dann von Bord und wir mussten nur noch auf die Koffer warten. um 01:00 Uhr gings dann mit dem Bus Richtung Heimat.

Die Kreuzfahrt hat mir sehr gut gefallen, das Schiff ebenfalls. Für Kinder ist es sehr gut geeignet, mit der Rutsche und den vielen anderen Angeboten. Ein besonderer Vorteil ist , das man das Pooldeck überdachen kann. Dadurch ist man wetterunabhängig und geschützt. Unbedingt das Ultra All Inclusive in Deutschland zubuchen, da die Preise an Bord schon recht hoch sind. Allen eine schöne Reise Mario Landgraf

Zurück

Seitennavigation
Reisebreichte
zum Seitenanfang
Reisebüro Landgraf
Bahnhofstrasse 13
09322 Penig
Telefon: +49 37381 97 20
Mobil: +49 37381 97 21
E-Mail: info@primaschiffe.de

Costa Favolosa 21. – 28.10.2012 Auf dem Pfad der Historie wandeln. Reisebericht

20.10.12 Chemnitz

0600 der Wecker klingelt, die Nacht ist vorbei! Wir packen alles ein was noch nicht in den Koffern ist. 0630 die beiden anderen Familien stehen vor der Tür, es gibt noch einen Kaffee. 0650 das Taxi ist da, auf nach Chemnitz. In Chemnitz wartet dann auch schon der Transferbus nach Venedig. Ein 4 Sterne Bus von Schmetterling Reisen. Alles Super pünktlich und freundlich. Nächster Halt am H ermsdorfe r Kreuz. Wir sitzen schon im richtigen Bus. nach einer kurzen Pause geht’s weiter die A 9 nach Süden. Das wird ein länger Tag. Die Fahrt geht weiter durch Österreich über den Brenner nach Südtirol. Gegen 18 Uhr kommen wir in Affi in der Nähe von Garda im Hotel Garda an. Schneller Checkinn , das Hotel 3*, ist ordentlich und sauber. Die Zimmer einfach, aber OK für eine Nacht. Abends noch ein Essen inklusive, was ganz gut ist , aber etwas unkontrolliert ausgegeben wird. Die Preise an der Hotelbar sind bezahlbar. Aber das Bier aus dem Bus ist günstiger.

21.10.2012 in der Nähe von Garda

0700 klingelt der Wake UP call. Ziemlich früh aber wir müssen 0800 los zum Schiff . Wir wollen endlich aufs Schiff . Nach knapp 2 Stunden sind wir in Venedig. Der Hafen sieht erst mal nicht so toll aus , aber dann kommt das Schiff in Sicht. Gross und weiß liegt sie da , die Costa Favolosa , umringt von anderen Schiffen der MSC Flotte, RCL und Celebrity Cruises. die Koffer müssen wir selbst vom Bus zum Gepäckterminal bringen, was nur 20 Meter sind. Dann Terminal 107 zum Checkinn , was aber schnell geht weil wir über web Checkinn alles schon eingetragen haben. von da aus gehen auch Taxiboote in die Innenstadt von Venedig . Ab 13 Uhr ist Einschiffen, was relativ gut funktioniert, da wir alle Nummern bekommen haben und es nacheinander geht. dann betreten wir das Schiff!!! Sehr bunt, mit Glas und Spiegeln und Bildern. Italienisch! Erst mal zum Essen gehen und dann ab 13:30 konnten wir auf die Kabinen. Schön eingerichtet, hell und freundlich und unsere mit Balkon . 15:30 gabs dann alles wichtige in deutsch im Theater. Wir hatten die erste Sitzung im Restaurant Duca Di Borgogna gegen 18:30. Mit etwas schwierigkeiten starteten wir zum Abendessen. etwas laut, aber geschmacklich gut. An den Bars war danach sehr viel los. Mit unseren in Deutschland gebuchten Ultra Alles Inklusive waren wir gut bedient, fast alle Getränk e sind möglich.

22.10.2012 Bari Italien

11:30 – 14:30 spätes aufstehen ist nicht von Vorteil . das Frühstück ist sehr stressig und wir haben fast keinen Platz gefunden. Aber es gibt ja gleich Mittag. dann legen wir in Bari an.Vom schiff aus sieht Bari nicht sehr hübsch, aber die Innenstadt ist einen Ausflug Wert. Mann kann zu Fuß vom Schiff Aus gehen. Mittag dann im Duca DeOrleans, ein lecker Menü. Man muss zwar etwas zeit mitbringen, aber es ist ruhiger als im Buffet Restaurant .

23.10.2012 Olympia Griechenland

08:00 – 13:00 Der hafen von Olympia sieht so aus, wie man sich so etwas vorstellt. Felsige Bucht, Grün bewachsen mit ein paar häusern. Der Vorteil eines ausflugtages ist, wenn alle Busse weg sind, gehört das Schiff dir! Entspannt gehen wir gegen 9uhr zum Frühstück . Es ist richtig ruhig. Dann aufs Pooldeck hoch, das Wetter ist Super , noch 25grad. Entspannt 2stunden relaxen, bis zum essen. Nachmittag waren wir dann im Kinderclub, wo Nele (7) dann auch gerne mal reinwollte. Alles sehr schön gemacht und auch in deutsch. Für abends war dann Galadinner angesagt. Also rein ins Jackett und los. Der Kinderclub hatte eine einen separaten Galaabend, das war für uns relaxter. Leider war der Galaabend nicht weiter anders als die anderen Abende, außer Dresscode. Danach waren wir noch schön in der SpielHölle.

24.10.2012 Izmir Türkei.

08:00 – 14:30 Der Hafen von Izmir war leider nicht so schön wie ich mir das vorgestellt hatte. Eher eine Satelittenstadt, mit wenig Flair und Ausstrahlung . Als wir dann runter vom Schiff sind waren auch genügend Taxis da um uns in die Stadt zu bringen. Die Fahrer wollten zwar erst 10€ für ein Taxi, wir sind aber dann für 5€ Gefahren. Izmir hat einen sehr schönen großen Markt mit einer Menge Möglichkeiten zum shoppen. Aber nach 3stunden reicht es dann, zeit zur Rückkehr aufs Schiff . Noch einen leckeren Irish Coffee , etwas relaxen und schon wieder ESSEN.

25.10.2012 Istanbul Türkei.

07:30 – 18:30 Oh ja, so hatte ich den Hafen von Istanbul nicht mehr im Kopf. Sieht nicht sehr einladend aus, mit seinen ziemlich verkommenen, grauen Neubau Fassaden. Aber wir wollen ja das historische istanbul sehen. Wir gingen also von Bord und suchten uns ein Taxi, welches uns für ca.3h rumfahren sollte. blaue Moschee, Hagia Sophia und Topkapi Palast. Für 100€ wollten sie fahren und für 80€ sind sie dann. Im Nachhinein wäre es besser gewesen, nur bis zur blauen Moschee zu fahren, dann dort 1-2stunden alles anzusehen und dann mit einem anderen Taxi zum Taxim Platz. Beim nächsten mal. So hatten wir unser Taxi immer wieder. Was jedoch günstiger war als ein Ausflug. Diese 3 dicht nebeneinander liegende Sehenswürdigkeiten sind ein Muss in Istanbul . Danach ging es noch zur Shopping Meile und nach gut 3 stunden waren wir wieder am Hafen. Aber viele Geschäfte machen erst ab 13 Uhr auf, bitte daran denken.

26.10.2012 Erholung auf See.

Wer denkt an einen Seetag bekommt man keine liege auf der ausgebuchten Costa, der irrt. Alles sehr relaxt, wenn auch laut. Beim essen natürlich ganz schön voll. Aber das tolle Wetter und das Meer waren pure Erholung. Nachmittags haben wir noch das 4 D Kino getestet und es waren sehr witzige 20 Minuten. Dann noch ein wenig Sonne auf dem Balkon, wo sie auf der linken Seite noch Super schien und vorbereiten auf das 2. Galadinner.Das Gala Dinner war heute mit Sekt und Törtchen inkl. Wunderkerzen. Das essen dazwischen war auch sehr lecker.

27.10.2012 Dubrovnik Kroatien.

12:00 – 17:30 Als wir gegen Mittag in Dubrovnik ankamen , war es etwas neblig , aber warm. Schon im Hafen sieht man die schöne Architektur der alten Stadt. Mit dem Costa Shuttle oder dem Taxi kommt man ohne Probleme ins historische Stadtzentrum. Und das ist sehenswert. Schöne Cafes und Einkaufsmöglichkeiten. Gegen Abend dann wieder auf dem Schiff und das letzte mal Dinner. So schnell vergeht eine Woche. Vorm schlafengehen dann noch schnell die Koffer raus. Damit sie morgen vom Schiff gebracht werden.

28.10.2012 Venedig Rückreise.

Check Out ist für 09:30 Uhr geplant, Kabinen müssen bis 08:00 Uhr verlassen werden. Dann die Durchsage wägend des Frühstück . Wegen zu starken Wind ist der Hafen von venedig geschlossen! Wir dürfen wieder auf die Kabine zurück. Dann kam jede Stunde eine neue Durchsage , das der Hafen noch immer geschlossen ist. dann gabs erst mal Mittag und weiter warten. Aber wir waren an Bord und hatten zu essen und zu trinken und es war warm. Als dann 18:00 die Durchsage kam , die erste Sitzung zum essen könnte dann gehen, hatte wir schon Bedenken noch mal zu übernachten. Dann die Erlösung, der Hafen ist offen und wir legten gegen 22:00 Uhr an. Etwas chaotisch ging es dann von Bord und wir mussten nur noch auf die Koffer warten. um 01:00 Uhr gings dann mit dem Bus Richtung Heimat.

Die Kreuzfahrt hat mir sehr gut gefallen, das Schiff ebenfalls. Für Kinder ist es sehr gut geeignet, mit der Rutsche und den vielen anderen Angeboten. Ein besonderer Vorteil ist , das man das Pooldeck überdachen kann. Dadurch ist man wetterunabhängig und geschützt. Unbedingt das Ultra All Inclusive in Deutschland zubuchen, da die Preise an Bord schon recht hoch sind. Allen eine schöne Reise Mario Landgraf


Quelle: https://primaschiffe.de/
Stand: 24.09.20 um 01:09 Uhr