zur Starseite zur Seitennavigation Mobilnummer anrufen Mail senden Facbook-Profil
Prima Schiffe
Durchstöbern Sie unsere Reiseberichte

20.07.-03.08.2014 Costa Pacifica Jenseits des Nordkap

Route: „Jenseits des Nordkaps“

14 Tage Reiseroute: Deutschland, Norwegen, Spitzbergen

Schiff: Costa „Pacifica“ von Costa Kreuzfahrten

Angelaufene Häfen: Kiel (D), Åndalsnes (N), TromsØ (N), Magdalenenfjord (nur Transit) (Spitzb.), Ny Ålesund (Spitzb.), Longyearbyen (Spitzb.), Honningsvåg (N), Hammerfest (N), Hellesylt/Geiranger (N), Bergen (N), Kiel (D)

Reisebeginn: Einschiffung 20 07. 2014

Reiseende: Ausschiffung 03. 08. 2014

Kabine: Innenkabine (Premium) Deck 7 Alhambra Deck Nr. 7301

Restaurant: New York 1. Tischzeit Deck 4

Tisch: 226

Die Reise wurde vermittelt durch Reisebüro Landgraf Bahnhofstraße 13 09322 Penig am 16. 10. 2013. Der tatsächliche Reisebeginn erfolgte am 19. 07. 2014 um 22,30 Uhr durch die Haustürabholung vom Taxiunternehmen Fritzsche Burgstädt von Niederfrohna nach Chemnitz – Chemnitz Center (Burger King). Von dort fuhren wir mit dem von Costa organisierten Bus über Leipzig und Berlin nach Kiel (Hafen), wo wir gegen 8,45 Uhr eingetroffen sind. Rückreise: Kiel (Hafen), Abfahrt am 03. 08. 2014 ca. 10,30 Uhr, Ankunft in Chemnitz – Chemnitz Center (Burger King) gegen 19,00 Uhr, Ankunft in Niederfrohna 19,30 Uhr.

1. Tag 20. 07. 2014

Am Vorabend gegen 22,30 Uhr holte uns das bestellte Taxi ab und brachte uns nach Chemnitz (Chemnitz-Center/Burger King). Um 23,30 Uhr fuhren wir dann mit dem von Costa gestellten Bus auf der A72 in Richtung Leipzig über Berlin wo weitere Personen zustiegen nach Kiel. Nach einer staufreien Fahrt erreichten wir das Kieler Kreuzfahrt – Terminal um 8,45 Uhr. Die Einschiffung erfolgte 13,00 Uhr. Wir wurden zur Essenaufnahme in das Büfettrestaurant auf Deck 9 geleitet, wo wir bis gegen 14,00 Uhr verblieben, da erst zu dieser Zeit unsere Kabinen zur Verfügung standen. Anschließend fand ein Vortrag im Theater über die Schiffdaten, sowie eine Vorstellung zur möglichen Teilnahme an Landausflügen durch eine deutsche Hostess statt. Um 17,00 ging es dann zur obligatorischen Rettungsübung mit den angelegten Schwimmwesten. Nach der Rettungübung legte das Schiff ab. Nach dem auspacken der Koffer blieb wenig Zeit zum frisch machen, da wir die 1. Tischzeit gebucht hatten, welche um 18,00 Uhr begann. Unser Tisch befand sich im Restaurant New York auf Deck 4 im Heck des Schiffes, von welchem wir einen schönen Blick auf das Meer bzw. die Landschaft hatten. Nach dem Abendessen bummelten wir noch ein wenig durch das Schiff bevor wir uns zum Schlafen in unsere Kabine begaben.

2. Tag 21. 07. 2014 (Seetag)

Unser Tag begann um 8,00 Uhr mit einem guten Frühstück im Restaurant New York. Wir ziehen es vor uns im Restaurant bedienen zu lassen. Alternativ besteht die Möglichkeit im Büfettrestaurant La Paloma zu speisen. Die Route führt von Kiel über das Kattegat, Skagerrak nach Andalsnes. Wir benutzten den Tag bei ruhiger See zum Sonnenbaden auf dem Oberdeck, desweiteren zum kennenlernen des Schiffes. 18,00 Uhr Abendessen (Galaabend) Vorstellung des Kapitäns mit seiner Crew in musikalischer Umrahmung. 20,30 Uhr Theaterbesuch die Kreuzfahrtdirektorin präsentiert „Celebration“ eine hervorragende Show mit Sängern und Tänzern.

3. Tag 22. 07. 2014

Ankunft in Åndalsnes 8,00 Uhr. Die Entfernung zwischen Kiel und Åndalsnes betrug 781 Seemeilen. Sonnenbaden auf Deck bei herrlichem Wetter 25 Grad Celsius. Nach dem Mittagessen haben wir einen Ausflug gebucht nach Trollstigheimen. Durch das schöne Romsdal und über die Sogge- Brücke führt diese Tour zum Isterdal. Eine steile und kurvige Straße führt zu den Wasserfällen von Stigfoss bis nach Trollstigen. Oben angekommen gibt es einen atemberaubenden Panoramablick auf die einmalige Bergformation, deren Gipfel klangvolle Namen tragen wie „Bischof“, „König und Königin“ und „Hexengipfel“. 18,00 Uhr Abendessen in entspannter Atmosphäre und Theaterbesuch mit Zaubershow lassen den Tag ausklingen.

4. Tag 23. 07. 2014 (Seetag)

Ruhige See, heiter bis wolkig Mittagstemperaturen um die 24 Grad. Ein Tag zum Entspannen auf dem Pooldeck, wo gegen 11,00 Uhr die Zeremonie der Überquerung des Polarkreises gefeiert wird. Nach dem Mittagessen bummeln wir durch die verschiedenen öffentlichen Decks auf dem Schiff und trinken Kaffee auf dem Pooldeck.

5. Tag 24. 07. 2014

Ankunft in Tromso 8,00 Uhr. Die Entfernung zwischen Åndalsnes und Tromso beträgt 583 Seemeilen. Wir befinden uns in der nördlichen Hemisphäre mit arktischem Klima. Ab heute gibt es für die nächsten 5 Tage keinen Sonnenauf- und Untergang. Es bleibt immer hell. 9,30 Uhr fahren wir mit dem Shuttlebus zur Stadtmitte. Die Entfernung beträgt 4 km. Tromso ist eine längliche Insel, eingezwängt zwischen der Küste und einer Nachbarinsel, die ihr als Schutz dient. Sie wird mit dem Festland durch die große Sandnessund-Brücke verbunden wo wir die „Arktische Kathedrale“ besichtigt haben (eines der nördlichsten christlichen Gotteshäuser der Welt). Wieder zuück in Tromso besichtigen wir die Altstadt. Die Temperaturen liegen immerhin noch bei 20 Grad. Zum Kaffee trinken sind wir wieder auf dem Schiff. Um 17,00 Uhr verläßt das Schiff Tromso und fährt im Nordmeer Richtung Spitzbergen.

6. Tag 25. 07. 2014 (Seetag)

Das Meer ist bewegt. Die Temperatur beträgt nur noch 9 Grad Celsius. Um 10,30 Uhr findet eine Dia Vorführung über Spitzbergen mit der deutschen Hostess im Theater statt. 14,00 Uhr gibt es eine weitere Information über das austendern in Ny-Alesund. Heute ist der 2. Galaabend. Im Theater präsentiert Kreuzfahrtdirektorin Petra „THE SURI BOLTMANN SHOW in Me & My Voice“.

7. Tag 26. 07.02014

Ankunft im Magdalenenfjord 8,00 Uhr. Die Entfernung zwischen Tromso und dem Magdalenenfjord beträgt 687 Seemeilen. Die Temperatur betrug 4 Grad Celsius. Der Ford ist ein touristisches Highlith beiderseits schneebedeckte Berge und Eisgletscher. Zur gleichen Zeit befanden sich die Kreuzfahrtschiffe „MSC Magnifica“ und „MS Deutschland“ im Fjord. Um allen eine optimale Sicht auf die Gletscher und Berge zu gewähren, hat sich das Schiff 3x um die eigene Achse gedreht. Gegen 11,00 Uhr verließen wir den Fjord und nahmen Kurs in Richtung Ny-Alesund. Nach 62 Seemeilen erreichten wir gegen 17,00 Uhr Ny-Alesund. Die Ausschiffung erfolgte mit Tenderbooten. Auf Ny-Alesund befindet sich nur eine Forschungsstation mit ca. 60 Wissenschaftlern. Zu sehen waren arktische Gänse, Seeschwalben,Rentiere und Huskies im Zwinger. Noch heute kann man den Ankermast und die Flugzeughalle des Aeromobils „Italia“ sehen. Zum Schutz der Natur sollte der gekennzeichnete Weg nicht verlassen werden.

8. Tag 27. 07. 2014

Ankunft in Longyearbyen 8,00 Uhr. Die Entfernung zwischen Ny-Alesund und Longyearbyen beträgt 141 Seemeilen. Temperatur bei bewölktem Himmel 4 Grad Celsius. Die Stadt ist der größte Ort von Spitzbergen. Die Entfernung vom Schiff beträgt 1,5 Km. Die Häuser größtenteils Reihenhäuser stehen auf Pfählen und sind an Fernwärme angeschlossen. Fahrzeuge gibt es wenige. Dominant sind Motorschlitten, die im Sommer überall vor den Häusern stehen. An Vegetation ist nur Wollgras zu sehen. Gegen 13,00 Uhr verlassen wir Longyearbyen in Richtung Honningsvag.

9. Tag 28. 07. 2014

Ankunft in Honningsvag 18,30 Uhr. Die Entfernung zwischen Longyearbyen und Honningsvag beträgt 556 Seemeilen. Es ist trübes Wetter um die 5 Grad Celsius.Wir haben einen Ausflug ans Nordkap gebucht um 20,00 Uhr treffen wir uns im Theater, von dort werden wir zu den Bussen geleitet. Da sehr viele zum Nordkap wollen, wurde der Bustransfer in 3 Gruppen eingeteilt. Die Strecke beträgt ca. 34 Km welche wir in 45 Minuten zurücklegten. Unterwegs ein kurzer Stopp an einem Sami – Lager wo viele Souveniers der Gegend angeboten wurden. Die Straße ist von einer ganz eigenartigen Schönheit. Sie durchschneidet die einzige wirklich polare Landschaft Europas. Die Fahrt endet auf einem felsigen Vorgebirge, das sich aus 307 Metern Höhe steil zum Arktischen Ozean hinunterstürzt: Nordkap. Das Herz des Nordkaps ist der große Pavillon welcher 1988 errichtet wurde. Man erreicht ihn nach einem etwa 75 Meter langen, unterirdischen Tunnel, der in einer in den Felsen gegrabenen Höhle endet. Hier gibt es eine Bar, Panorammaterrasse, Servicleistungen, Kapelle und ein Kino, in welchem Filme über das Nordkap gezeigt werden. Außerhalb des Gebäudes befindet sich der Globus, der als Symbol des Nordkaps betrachtet wird. Gegen 11,30 Uhr waren wir vom Ausflug wieder zurück auf dem Schiff.

10. Tag 29. 07. 2014

Ankunft in Hammerfest 8,00 Uhr. Die Entfernung zwischen Honningsvag und Hammerfest beträgt 69 Seemeilen. Der Hafen von Hammerfest liegt in einer schönen Bucht. Der Weg zu Fuß ins Zentrum beträgt 2,5 Km. Die Stadt hat 10.000 Einwohner und liegt am Eingangstor zum arktischen Eismeer. Nach einem kurzen steilen Anstieg auf den Aussichtspunkt der Stadt hat man eine wunderbare Aussicht auf die Stadt, das Meer und die Umgebung. Das Wetter war heiter bei 10 Grad Celsius. Um 15,00 Uhr wurde im Theater von der deutschen Hostess ein Film über die Flotte und das Schiff gezeigt. Anschließend hat die Crew mit einer künstlerischen Darbietung überrascht, eine wirklich gelungene Veranstaltung. Ab heute gibt es wieder einen Sonnenuntergang 23,50 Uhr.

11. Tag 30. 07. 2014 (Seetag)

Wir setzen unsere Fahrt mit südwestlichem Kurs im Nordmeer fort und überqueren gegen 9,00 Uhr den Polarkreis und fahren in die Hemisphäre der gemäßigten Zone. Am heutigen Seetag gibt es wieder viele Freizeitangebote z. Bsp. (Stretching, kostenlose Führung durch den Spa, Tanzunterricht (Samba), Kochrezepte von den Köchen der Pacifica, usw. Am Abend im Theater Variete eine Reise durch die Welt der Künstler der Costa Pacifica.

12. Tag 31. 07. 2014

Ankunft in Hellesylt 9,00 Uhr. Die Entfernung zwischen Hammerfest und Hellesylt beträgt 750 Seemeilen. Es ist nur ein kurzer Aufenthalt vorgesehen, um die Touristen für den Tagesausflug in Tenderbooten auszutendern. Bis Geiranger sind es 10 Seemeilen. Der gleichnamige Fjord ist einer der schönsten im Norwegischen Fjordland. Die Landschaft ist beeindruckend. Wir fahren vorbei an den wundervollen Wasserfällen der „Sieben Schwestern“ welche von den Felsen herabfließen. Um 11,00 Uhr erreichen wir Geiranger. Wir verlassen das Schiff mit Tenderbooten um uns den Ort anzusehen. Entlang eines steilen Wasserfalls erreichen wir höher gelegene Aussichtsplattformen, von welchen wir einen herrlichen Blick auf den Fjord und die darin befindlichen Kreuzfahrtschiffe haben. Um 18,00 setzen wir unsere Reise in Richtung Bergen fort. Das Abendessen fand statt unter dem Motto „Italienischer Abend“ mit weltbekannten italienischen Liedern.

13. Tag 01. 08. 2014

Ankunft 8,00 Uhr in Bergen. Die Entfernung von Geiranger bis Bergen beträgt 226 Seemeilen. Wir entschieden uns für einen Stadtbummel. Vorbei an den historischen alten Hanse Häusern, welche zum Unesco Weltkulturerbe gehören. Über den sehenswerten Fischmarkt gelangten wir in den Park der Stadt. Zurück auf dem Schiff haben wir vom Panoramadeck unseren Ausflug aus der Vogelperspektive nachvollzogen. 17,30 Uhr wir verlassen Bergen in Richtung Kiel. Heute ist Gala Abschiedsessen. Anschließend für die Costa Club Mitglieder eine Einladung: (Der Kapitän Paolo Benini gibt sich die Ehre, Sie zum Costa Club Cocktail im Theater einzuladen).

14. Tag 02. 08. 2014 (Seetag)

Unser letzter Tag auf See. Die Temperaturen erreichen sommerliche Werte an die 20 Grad Celsius. Um 9,30 Uhr gibt es im Theater für die deutsch sprachigen Gäste eine wichtige Information über die Ausschiffungsformalitäten in Kiel. Die künstlerisch veranlagten Köche zelebrieren auf dem Pooldeck Obst- und Gemüseschnitzereien. Am Nachmittag von 15,00 – 17,00 Uhr fand ein norwegischer Fisch-Spezialitätenmarkt statt. Typische Produkte aus Norwegen zum mit nach Hause nehmen. Gegen Abend geht es an das Kofferpacken. Alle Gepäckstücke müssen bis 1,00 nachts mit Kofferanhängern vor der Kabine stehen.

15. Tag 03. 08. 2014

Ankunft in Kiel 8,00 Uhr. Die Entfernung von Bergen bis Kiel beträgt 629 Seemeilen. Da wir uns für Barzahlung auf dem Schiff entschieden hatten, fanden wir unsere Rechnung im Briefkasten, welche wir am frühen Morgen beglichen. Anschließend gingen wir mit unserem Handgepäck zum Frühstück, da wir bis 8,00 Uhr die Kabine verlassen mußten. Unser Treffpunkt für die Ausschiffung war in der Lounge Around the Glock. Die Ausschiffung war für 10,00 Uhr vorgesehen und ging zügig voran. Nach Sichtung und Mitnahme unserer Koffer gingen wir zum Bus, welcher schon zur Heimreise bereit stand. Nach einer guten Fahrt erreichten wir unser Ziel in Chemnitz. Unser Taxi stand da und brachte uns zügig nach Hause.

Fazit: Die Reiseroute und die Reisezeit ist sehr zu empfehlen. Der Reederei Costa und der Besatzung des Schiffes „Pacifica“ gilt unser herzlicher Dank für die gute Organisation und dem Service an Bord.

Bilder und Texte (KN 2110) alle Rechte bei Mario Landgraf

Zurück

Seitennavigation
Reisebreichte
zum Seitenanfang
Reisebüro Landgraf
Bahnhofstrasse 13
09322 Penig
Telefon: +49 37381 97 20
Mobil: +49 37381 97 21
E-Mail: info@primaschiffe.de

20.07.-03.08.2014 Costa Pacifica Jenseits des Nordkap

Route: „Jenseits des Nordkaps“

14 Tage Reiseroute: Deutschland, Norwegen, Spitzbergen

Schiff: Costa „Pacifica“ von Costa Kreuzfahrten

Angelaufene Häfen: Kiel (D), Åndalsnes (N), TromsØ (N), Magdalenenfjord (nur Transit) (Spitzb.), Ny Ålesund (Spitzb.), Longyearbyen (Spitzb.), Honningsvåg (N), Hammerfest (N), Hellesylt/Geiranger (N), Bergen (N), Kiel (D)

Reisebeginn: Einschiffung 20 07. 2014

Reiseende: Ausschiffung 03. 08. 2014

Kabine: Innenkabine (Premium) Deck 7 Alhambra Deck Nr. 7301

Restaurant: New York 1. Tischzeit Deck 4

Tisch: 226

Die Reise wurde vermittelt durch Reisebüro Landgraf Bahnhofstraße 13 09322 Penig am 16. 10. 2013. Der tatsächliche Reisebeginn erfolgte am 19. 07. 2014 um 22,30 Uhr durch die Haustürabholung vom Taxiunternehmen Fritzsche Burgstädt von Niederfrohna nach Chemnitz – Chemnitz Center (Burger King). Von dort fuhren wir mit dem von Costa organisierten Bus über Leipzig und Berlin nach Kiel (Hafen), wo wir gegen 8,45 Uhr eingetroffen sind. Rückreise: Kiel (Hafen), Abfahrt am 03. 08. 2014 ca. 10,30 Uhr, Ankunft in Chemnitz – Chemnitz Center (Burger King) gegen 19,00 Uhr, Ankunft in Niederfrohna 19,30 Uhr.

1. Tag 20. 07. 2014

Am Vorabend gegen 22,30 Uhr holte uns das bestellte Taxi ab und brachte uns nach Chemnitz (Chemnitz-Center/Burger King). Um 23,30 Uhr fuhren wir dann mit dem von Costa gestellten Bus auf der A72 in Richtung Leipzig über Berlin wo weitere Personen zustiegen nach Kiel. Nach einer staufreien Fahrt erreichten wir das Kieler Kreuzfahrt – Terminal um 8,45 Uhr. Die Einschiffung erfolgte 13,00 Uhr. Wir wurden zur Essenaufnahme in das Büfettrestaurant auf Deck 9 geleitet, wo wir bis gegen 14,00 Uhr verblieben, da erst zu dieser Zeit unsere Kabinen zur Verfügung standen. Anschließend fand ein Vortrag im Theater über die Schiffdaten, sowie eine Vorstellung zur möglichen Teilnahme an Landausflügen durch eine deutsche Hostess statt. Um 17,00 ging es dann zur obligatorischen Rettungsübung mit den angelegten Schwimmwesten. Nach der Rettungübung legte das Schiff ab. Nach dem auspacken der Koffer blieb wenig Zeit zum frisch machen, da wir die 1. Tischzeit gebucht hatten, welche um 18,00 Uhr begann. Unser Tisch befand sich im Restaurant New York auf Deck 4 im Heck des Schiffes, von welchem wir einen schönen Blick auf das Meer bzw. die Landschaft hatten. Nach dem Abendessen bummelten wir noch ein wenig durch das Schiff bevor wir uns zum Schlafen in unsere Kabine begaben.

2. Tag 21. 07. 2014 (Seetag)

Unser Tag begann um 8,00 Uhr mit einem guten Frühstück im Restaurant New York. Wir ziehen es vor uns im Restaurant bedienen zu lassen. Alternativ besteht die Möglichkeit im Büfettrestaurant La Paloma zu speisen. Die Route führt von Kiel über das Kattegat, Skagerrak nach Andalsnes. Wir benutzten den Tag bei ruhiger See zum Sonnenbaden auf dem Oberdeck, desweiteren zum kennenlernen des Schiffes. 18,00 Uhr Abendessen (Galaabend) Vorstellung des Kapitäns mit seiner Crew in musikalischer Umrahmung. 20,30 Uhr Theaterbesuch die Kreuzfahrtdirektorin präsentiert „Celebration“ eine hervorragende Show mit Sängern und Tänzern.

3. Tag 22. 07. 2014

Ankunft in Åndalsnes 8,00 Uhr. Die Entfernung zwischen Kiel und Åndalsnes betrug 781 Seemeilen. Sonnenbaden auf Deck bei herrlichem Wetter 25 Grad Celsius. Nach dem Mittagessen haben wir einen Ausflug gebucht nach Trollstigheimen. Durch das schöne Romsdal und über die Sogge- Brücke führt diese Tour zum Isterdal. Eine steile und kurvige Straße führt zu den Wasserfällen von Stigfoss bis nach Trollstigen. Oben angekommen gibt es einen atemberaubenden Panoramablick auf die einmalige Bergformation, deren Gipfel klangvolle Namen tragen wie „Bischof“, „König und Königin“ und „Hexengipfel“. 18,00 Uhr Abendessen in entspannter Atmosphäre und Theaterbesuch mit Zaubershow lassen den Tag ausklingen.

4. Tag 23. 07. 2014 (Seetag)

Ruhige See, heiter bis wolkig Mittagstemperaturen um die 24 Grad. Ein Tag zum Entspannen auf dem Pooldeck, wo gegen 11,00 Uhr die Zeremonie der Überquerung des Polarkreises gefeiert wird. Nach dem Mittagessen bummeln wir durch die verschiedenen öffentlichen Decks auf dem Schiff und trinken Kaffee auf dem Pooldeck.

5. Tag 24. 07. 2014

Ankunft in Tromso 8,00 Uhr. Die Entfernung zwischen Åndalsnes und Tromso beträgt 583 Seemeilen. Wir befinden uns in der nördlichen Hemisphäre mit arktischem Klima. Ab heute gibt es für die nächsten 5 Tage keinen Sonnenauf- und Untergang. Es bleibt immer hell. 9,30 Uhr fahren wir mit dem Shuttlebus zur Stadtmitte. Die Entfernung beträgt 4 km. Tromso ist eine längliche Insel, eingezwängt zwischen der Küste und einer Nachbarinsel, die ihr als Schutz dient. Sie wird mit dem Festland durch die große Sandnessund-Brücke verbunden wo wir die „Arktische Kathedrale“ besichtigt haben (eines der nördlichsten christlichen Gotteshäuser der Welt). Wieder zuück in Tromso besichtigen wir die Altstadt. Die Temperaturen liegen immerhin noch bei 20 Grad. Zum Kaffee trinken sind wir wieder auf dem Schiff. Um 17,00 Uhr verläßt das Schiff Tromso und fährt im Nordmeer Richtung Spitzbergen.

6. Tag 25. 07. 2014 (Seetag)

Das Meer ist bewegt. Die Temperatur beträgt nur noch 9 Grad Celsius. Um 10,30 Uhr findet eine Dia Vorführung über Spitzbergen mit der deutschen Hostess im Theater statt. 14,00 Uhr gibt es eine weitere Information über das austendern in Ny-Alesund. Heute ist der 2. Galaabend. Im Theater präsentiert Kreuzfahrtdirektorin Petra „THE SURI BOLTMANN SHOW in Me & My Voice“.

7. Tag 26. 07.02014

Ankunft im Magdalenenfjord 8,00 Uhr. Die Entfernung zwischen Tromso und dem Magdalenenfjord beträgt 687 Seemeilen. Die Temperatur betrug 4 Grad Celsius. Der Ford ist ein touristisches Highlith beiderseits schneebedeckte Berge und Eisgletscher. Zur gleichen Zeit befanden sich die Kreuzfahrtschiffe „MSC Magnifica“ und „MS Deutschland“ im Fjord. Um allen eine optimale Sicht auf die Gletscher und Berge zu gewähren, hat sich das Schiff 3x um die eigene Achse gedreht. Gegen 11,00 Uhr verließen wir den Fjord und nahmen Kurs in Richtung Ny-Alesund. Nach 62 Seemeilen erreichten wir gegen 17,00 Uhr Ny-Alesund. Die Ausschiffung erfolgte mit Tenderbooten. Auf Ny-Alesund befindet sich nur eine Forschungsstation mit ca. 60 Wissenschaftlern. Zu sehen waren arktische Gänse, Seeschwalben,Rentiere und Huskies im Zwinger. Noch heute kann man den Ankermast und die Flugzeughalle des Aeromobils „Italia“ sehen. Zum Schutz der Natur sollte der gekennzeichnete Weg nicht verlassen werden.

8. Tag 27. 07. 2014

Ankunft in Longyearbyen 8,00 Uhr. Die Entfernung zwischen Ny-Alesund und Longyearbyen beträgt 141 Seemeilen. Temperatur bei bewölktem Himmel 4 Grad Celsius. Die Stadt ist der größte Ort von Spitzbergen. Die Entfernung vom Schiff beträgt 1,5 Km. Die Häuser größtenteils Reihenhäuser stehen auf Pfählen und sind an Fernwärme angeschlossen. Fahrzeuge gibt es wenige. Dominant sind Motorschlitten, die im Sommer überall vor den Häusern stehen. An Vegetation ist nur Wollgras zu sehen. Gegen 13,00 Uhr verlassen wir Longyearbyen in Richtung Honningsvag.

9. Tag 28. 07. 2014

Ankunft in Honningsvag 18,30 Uhr. Die Entfernung zwischen Longyearbyen und Honningsvag beträgt 556 Seemeilen. Es ist trübes Wetter um die 5 Grad Celsius.Wir haben einen Ausflug ans Nordkap gebucht um 20,00 Uhr treffen wir uns im Theater, von dort werden wir zu den Bussen geleitet. Da sehr viele zum Nordkap wollen, wurde der Bustransfer in 3 Gruppen eingeteilt. Die Strecke beträgt ca. 34 Km welche wir in 45 Minuten zurücklegten. Unterwegs ein kurzer Stopp an einem Sami – Lager wo viele Souveniers der Gegend angeboten wurden. Die Straße ist von einer ganz eigenartigen Schönheit. Sie durchschneidet die einzige wirklich polare Landschaft Europas. Die Fahrt endet auf einem felsigen Vorgebirge, das sich aus 307 Metern Höhe steil zum Arktischen Ozean hinunterstürzt: Nordkap. Das Herz des Nordkaps ist der große Pavillon welcher 1988 errichtet wurde. Man erreicht ihn nach einem etwa 75 Meter langen, unterirdischen Tunnel, der in einer in den Felsen gegrabenen Höhle endet. Hier gibt es eine Bar, Panorammaterrasse, Servicleistungen, Kapelle und ein Kino, in welchem Filme über das Nordkap gezeigt werden. Außerhalb des Gebäudes befindet sich der Globus, der als Symbol des Nordkaps betrachtet wird. Gegen 11,30 Uhr waren wir vom Ausflug wieder zurück auf dem Schiff.

10. Tag 29. 07. 2014

Ankunft in Hammerfest 8,00 Uhr. Die Entfernung zwischen Honningsvag und Hammerfest beträgt 69 Seemeilen. Der Hafen von Hammerfest liegt in einer schönen Bucht. Der Weg zu Fuß ins Zentrum beträgt 2,5 Km. Die Stadt hat 10.000 Einwohner und liegt am Eingangstor zum arktischen Eismeer. Nach einem kurzen steilen Anstieg auf den Aussichtspunkt der Stadt hat man eine wunderbare Aussicht auf die Stadt, das Meer und die Umgebung. Das Wetter war heiter bei 10 Grad Celsius. Um 15,00 Uhr wurde im Theater von der deutschen Hostess ein Film über die Flotte und das Schiff gezeigt. Anschließend hat die Crew mit einer künstlerischen Darbietung überrascht, eine wirklich gelungene Veranstaltung. Ab heute gibt es wieder einen Sonnenuntergang 23,50 Uhr.

11. Tag 30. 07. 2014 (Seetag)

Wir setzen unsere Fahrt mit südwestlichem Kurs im Nordmeer fort und überqueren gegen 9,00 Uhr den Polarkreis und fahren in die Hemisphäre der gemäßigten Zone. Am heutigen Seetag gibt es wieder viele Freizeitangebote z. Bsp. (Stretching, kostenlose Führung durch den Spa, Tanzunterricht (Samba), Kochrezepte von den Köchen der Pacifica, usw. Am Abend im Theater Variete eine Reise durch die Welt der Künstler der Costa Pacifica.

12. Tag 31. 07. 2014

Ankunft in Hellesylt 9,00 Uhr. Die Entfernung zwischen Hammerfest und Hellesylt beträgt 750 Seemeilen. Es ist nur ein kurzer Aufenthalt vorgesehen, um die Touristen für den Tagesausflug in Tenderbooten auszutendern. Bis Geiranger sind es 10 Seemeilen. Der gleichnamige Fjord ist einer der schönsten im Norwegischen Fjordland. Die Landschaft ist beeindruckend. Wir fahren vorbei an den wundervollen Wasserfällen der „Sieben Schwestern“ welche von den Felsen herabfließen. Um 11,00 Uhr erreichen wir Geiranger. Wir verlassen das Schiff mit Tenderbooten um uns den Ort anzusehen. Entlang eines steilen Wasserfalls erreichen wir höher gelegene Aussichtsplattformen, von welchen wir einen herrlichen Blick auf den Fjord und die darin befindlichen Kreuzfahrtschiffe haben. Um 18,00 setzen wir unsere Reise in Richtung Bergen fort. Das Abendessen fand statt unter dem Motto „Italienischer Abend“ mit weltbekannten italienischen Liedern.

13. Tag 01. 08. 2014

Ankunft 8,00 Uhr in Bergen. Die Entfernung von Geiranger bis Bergen beträgt 226 Seemeilen. Wir entschieden uns für einen Stadtbummel. Vorbei an den historischen alten Hanse Häusern, welche zum Unesco Weltkulturerbe gehören. Über den sehenswerten Fischmarkt gelangten wir in den Park der Stadt. Zurück auf dem Schiff haben wir vom Panoramadeck unseren Ausflug aus der Vogelperspektive nachvollzogen. 17,30 Uhr wir verlassen Bergen in Richtung Kiel. Heute ist Gala Abschiedsessen. Anschließend für die Costa Club Mitglieder eine Einladung: (Der Kapitän Paolo Benini gibt sich die Ehre, Sie zum Costa Club Cocktail im Theater einzuladen).

14. Tag 02. 08. 2014 (Seetag)

Unser letzter Tag auf See. Die Temperaturen erreichen sommerliche Werte an die 20 Grad Celsius. Um 9,30 Uhr gibt es im Theater für die deutsch sprachigen Gäste eine wichtige Information über die Ausschiffungsformalitäten in Kiel. Die künstlerisch veranlagten Köche zelebrieren auf dem Pooldeck Obst- und Gemüseschnitzereien. Am Nachmittag von 15,00 – 17,00 Uhr fand ein norwegischer Fisch-Spezialitätenmarkt statt. Typische Produkte aus Norwegen zum mit nach Hause nehmen. Gegen Abend geht es an das Kofferpacken. Alle Gepäckstücke müssen bis 1,00 nachts mit Kofferanhängern vor der Kabine stehen.

15. Tag 03. 08. 2014

Ankunft in Kiel 8,00 Uhr. Die Entfernung von Bergen bis Kiel beträgt 629 Seemeilen. Da wir uns für Barzahlung auf dem Schiff entschieden hatten, fanden wir unsere Rechnung im Briefkasten, welche wir am frühen Morgen beglichen. Anschließend gingen wir mit unserem Handgepäck zum Frühstück, da wir bis 8,00 Uhr die Kabine verlassen mußten. Unser Treffpunkt für die Ausschiffung war in der Lounge Around the Glock. Die Ausschiffung war für 10,00 Uhr vorgesehen und ging zügig voran. Nach Sichtung und Mitnahme unserer Koffer gingen wir zum Bus, welcher schon zur Heimreise bereit stand. Nach einer guten Fahrt erreichten wir unser Ziel in Chemnitz. Unser Taxi stand da und brachte uns zügig nach Hause.

Fazit: Die Reiseroute und die Reisezeit ist sehr zu empfehlen. Der Reederei Costa und der Besatzung des Schiffes „Pacifica“ gilt unser herzlicher Dank für die gute Organisation und dem Service an Bord.

Bilder und Texte (KN 2110) alle Rechte bei Mario Landgraf


Quelle: https://primaschiffe.de/
Stand: 24.09.20 um 02:09 Uhr